Header_Hartmann.jpg

A
A

Straßen-Universität Stuttgart

Ein inklusives Bildungsprojekt

Die Straßen-Universität Stuttgart soll ein dezentraler und inklusiver Bildungsort direkt im Sozialraum, an der Straße sein. Die inklusiven Bildungsveranstaltungen sollen in einem mobilen Zelt, auf verschiedenen öffentlichen Plätzen und in bestehenden Räumen des Stuttgarter Hilfesystems stattfinden. Sie will für benachteiligte und prekär lebende Menschen einen barrierefreien Zugang zu allgemeinen Bildungsthemen ermöglichen, indem sie zu ihnen kommt. Gleichzeitig will die Straßen-Universität die Zielgruppe als Dozenten/innen beteiligen, damit sie im Sinne eines erweiterten Bildungsbegriffs ihr Wissen der breiten interessierten Öffentlichkeit anbieten und vermitteln können. Die besonderen Bildungsschätze und das Erfahrungswissen der Zielgruppe sollen für Interessierte aus allen gesellschaftlichen Schichten verfügbar gemacht werden.

So kann ein Mensch der wohnungslos oder von Wohnungslosigkeit bedroht ist, seinen Bildungshunger an allgemeinen und an natur- und geisteswissenschaftlichen Themen in der Straßen-Universität stillen. Gleichzeitig kann er sein Erfahrungswissen, zum Beispiel wie man auf der Straße mit wenig Geld zurechtkommt, oder seine Sprachkenntnisse der interessierten Öffentlichkeit anbieten und vermitteln. In beiden Fällen würde die Straßen-Universität die Dozenten/-innen coachen und mit neuen, angepassten und barrierefreien Lernumgebungen und Didaktiken an die Bedürfnisse und Fähigkeiten der Zielgruppe adressieren.

mehr erfahren...