Header_Palette.jpg

A
A

Kunstworkshop Holzpalette

Jugendliche gestalten gemeinsam mit Künstlern einen „Wohnraum" aus Paletten

In einem fünftägigen Workshop, der in Kooperation von ARTHELPS und der DENKFABRIK veranstaltet wurde, gestalteten 13 Jugendliche Kunst und Möbel aus Europaletten. Geleitet wurde das Projekt von Thomas Lupo, Artdirector bei Jung von Matt, unter Mithilfe von weiteren Gestaltern und Künstlern. Die Jugendlichen besuchen zur Zeit das Berufsvorbereitungsjahr der Jugendberufshilfe der Neuen Arbeit. „Sie können beim Workshop die schöpferischen Fähigkeiten in sich entdecken", erklärte Martin Tertelmann von der DENKFABRIK vor dem Beginn des Workshops. „Ziel sei es, dass sie ihr Gestaltungspotential entfalten und erfahren, dass sie etwas leisten können."

ARTHELPS und die DENKFABRIK möchten mit diesem Projekt benachteiligten Jugendlichen eine Stimme in der Gesellschaft verleihen. Sie sollten durch dieses Erlebnis neue Kraft und Motivation bekommen und neue Wertschätzung erfahren. Die Teilnehmer/-innen haben sich mit dem Werkstoff Holz angefreundet und können sich vorstellen, damit zu arbeiten. Ein Jugendlicher will eine Schreinerlehre machen.

Schon im Vorfeld fand das Projekt Anerkennung - bei der Vergabe des Förderpreises des Forums Region Stuttgart. Es erhielt den ersten Preis in der Kategorie „Kunst und Kultur" und damit 2500 Euro.

Die gestalteten Objekte und Möbel - darunter Sessel, Lampen und Tische - wurden im Kaufhaus Breuninger in Stuttgart ausgestellt.
Zur Austellung kommen Sie hier.